Herausgeber

Axel Buchholz

Axel Buchholz wurde 1939 in Berlin geboren. Seine ersten journalistischen Erfahrungen machte er bereits als Schüler und während seines Jura-Studiums. Als freier Reporter arbeitete er für den Sender Freies Berlin (SFB) und verschiedene Berliner Zeitungen (Telegraf, Spandauer Volksblatt).

Beim Saarländischen Rundfunk hat er mit der Arbeit für das Fernsehen begonnen. Sein Tätigkeitsschwerpunkt lag jedoch beim Hörfunk. Viele Jahre lang moderierte er politische Magazinsendungen, war unter anderem Abteilungsleiter Politik, Leiter der Programmgruppe Zeitgeschehen und Wellenchef von SR1 Europawelle. Bis zum Frühjahr 2002 war er Chefredakteur und stellvertretender Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks.

Axel Buchholz ist Honorarprofessor am Journalistischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Lehrbeauftragter an der Universität Trier (Medienwissenschaft). Als Journalismus-Dozent ist er auch an der Deutschen Journalistenschule München, der Klara-Journalistenschule Berlin und beim Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses e.V. (ifp) in München tätig. Bei mehreren Rundfunkanstalten arbeitet er in der Aus- und Fortbildung von Hörfunk- und Fernseh-Journalisten mit.

Axel Buchholz ist Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches »Radio-Journalismus« (erschienen bei Econ, Berlin, 9. Auflage 2009) und Herausgeber und Co-Autor des Lehrbuchs »Fernseh-Journalismus« (erschienen bei Econ, Berlin, 8. Auflage 2010). Er ist außerdem Mitherausgeber und teilweise Co-Autor von elf Readern zu Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesundheit (erschienen bei Econ, Fischer, Goldmann und Ullstein). Zusätzlich verfasst er Aufsätze zu journalistischen Themen.

E-Mail: axel.buchholz@uni-mainz.de